Krisenkommunikation/Krisenprävention

Mobirise

Image-Schaden vermeiden mit erfolgreicher Krisenkommunikation -  Kritische Berichte in Medien nehmen zu, dennoch sind die meisten Unternehmen nur mangelhaft darauf vorbereitet. Durch fehlende oder falsche Krisenkommunikation entstehen erhebliche Schäden für Image, Umsatz und Gewinn. Nicht zu vergessen: der eigene Job könnte zur Disposition stehen. Die richtigen Signale können einem Unternehmen in der Krise zu einem besseren Image verhelfen.

Roger Huber kennt beide Seiten. Als kritisch-investigativer Journalist für diverse Medien und TV-Sender weiss er genau, wie kritische Journalisten ticken, wie Geschichten laufen. Aufbauend auf diesem Insider-Wissen kann er wirksame Gegenstrategien entwickeln. Dabei müssen Interne und externe Kommunikation aufeinander abgestimmt sein. Roger Huber berät Unternehmen, Verbände, Genossenschaften und Persönlichkeiten, die im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Sein erfolgreicher Ansatz besteht darin, den drohenden PR-Gau konstruktiv zu nutzen.

Leisten Sie sich einen Krisenpräventions-Workshop. Hier lernen Sie, was alles in so einem Szenario zu erwarten ist – ohne dass ein Teilnehmer gleich seinen Job verliert. Denn Fehler in der Öffentlichkeit sind meist «tödlich» für eine weitere Karriere. Ein Krisenhandbuch ist bei Profis die beste Prävention und hilft Krisen zu überleben. Ine Investition die sich lohnt und Jobs rettet.

Ist die Krise schon angelaufen? Setzen Sie sich umgehend mit uns in Verbindung. Der Zeitfaktor ist in der Krisenkommunikation meist entscheidend. Schreiben Sie eine kurze E-Mail oder wählen Sie in dringenden Fällen unsere Krisen-PR-Notruf-Nummer 079 600 77 27.